1000 Fragen an dich selbst #1 (1- 20)

2018 steht für mich für Neufindung und weiteres Umdenken. Da kommen die 1000 Fragen von Pinkepank genau richtig. Es geht um Selbstfindung, Selbstfürsorge und Reflexion. Mir selbst Fragen zu stellen ist für mich wichtig dazu und damit geht es jetzt auch gleich los.

1000 Fragen an dich selbst – #1

1. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan? Ich habe mir letzte Woche Materialien rund um das Thema Handlettering und Aquarellmalerei gekauft. Ich habe seit langem den Wunsch, wieder kreativ zu werden und nun träume ich nicht mehr, sondern werde auch einfach aktiv. Raus aus dem „ich würde so gern“ und rein in das „ich mache es einfach“.

2. Mit wem verstehst du dich am besten? Ich verstehe mich mit vielen Menschen gut. Ich bin sehr sozial und kann unterschiedlichste Lebensentwürfe gut akzeptieren. Ich habe auch wirklich viele unterschiedliche Menschen in meinem Leben und alle habe ich gern und lieb.

3. Worauf verwendest du viel zu viel Zeit? Sinnloses Surfen oder im Netz rumhängen mache ich abends eher kurz. Ich lese gern Blogposts und diese kosten einfach Zeit. Ich sehe diese Zeit als Lernzeit, lebenslanges Lernen und Bilden, denn ich lese meistens auch fachspezifische Texte, die zu mir und meinem Beruf passen.

4. Über welche Witz kannst du laut lachen? Ich liebe Flachwitze und Witze, die etwas peinlich sind. *Geht ein Pferd zum Bäcker. Die Verkäuferin fragt: „Möchten Sie Brot oder Brötchen kaufen?“ Das Pferd antwortet: „Ist egal! Ich bin mit dem Fahrrad da:“*

5. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst? Ich kann gut mit meinen Gefühlen umgehen und auch weinen gehört dazu. Ich bin kein Mensch, der in sich hinein weint. Ich weine, wenn es dafür Zeit ist und da schließt es sich nicht aus, dass andere Menschen dabei sind.

6. Woraus besteht dein Frühstück? Kaffee mit Bio-Milch oder Bio-Hafermilch und ein Brötchen mit Erdbeermarmelade oder Pflaumenmus.

7. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben? Gestern Abend habe ich meinem Mann, meiner Tochter und meinem Sohn einen Kuss gegeben. Heute früh in unterschiedlicher Reihenfolge auch.

8. In welchem Punkt gleichst du deiner Mutter? Ich denke, in vielen Punkten. Wir sind alle sehr emotional. Meine ganze Familie ist sehr emotional. Wir sind aber auch recht verschieden.

9. Was machst du morgens als erstes? Ich nehme meine Schilddrüsentablette, da ich einer dieser Hashimoto- Menschen bin.

10. Kannst du gut vorlesen? In meiner Kindheit war das ein riesiges Defizit. Ich bekam Panik vor dem Vorlesen vor anderen Menschen. Dieses Problem war lange Teil meines Lebens. Durch meine Kinder lese ich täglich laut vor und irgendwie hat sich damit diese Blockade aufgehoben und ich stelle fest, dass ich das doch ganz gut kann.

11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt? Gibt es ihn etwa nicht, hihi? Ich weiß es nicht mehr. Ich weiß aber, dass ich grundsätzlich offen bin und nicht sage, dass es etwas gibt oder nicht gibt.

12. Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen? Ich denke und denke, ich habe gerade keine materiellen Wünsche. Ich möchte mir in den nächsten Jahre eine Weiterbildung kaufen. Welche verrate ich aber nicht.

13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gern? Ich wäre gern tough. Ich nehme mir alles zu Herzen, alles!

14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen? In diesem Jahrzehnt ganz klar Outlander, Game of Thrones, Vampire Diaries und The Good Wife. Früher war es Buffy.

15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen? Ich bin da überhaupt nicht für gemacht, aber mein Mann. Somit haben die Kinder Glück gehabt.

16. Wie alt möchtest du gern werden? Ganz ehrlich, es ist ok, wie es ist. Das Leben hat einen Plan und es ist Zeit für mich, wenn Zeit ist.

17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück? An die Urlaube mit meinen Großeltern in ihrer Heimat. Wir stammen aus den Masuren und da war ich oft und gern und mit meinen Kindern werde ich auch einmal dorthin reisen.

18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an? Ich fühle intensiv und stark und ich bin froh, dass ich dieses Gefühle sehr sehr viele Jahre nicht mehr hatte.

19. Hättest du lieber einen anderen Namen? Nein, ich mag ihn.

20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt? Ich zweifele oft und ständig. Ich denke über viele Dinge lange und intensiv nach und der Zweifel hält mich aber auch davon ab, unüberlegte Dinge zu machen. Ich habe schon als junger Mensch wenig Mist gebaut.

Eure Leen

0 Kommentare zu “1000 Fragen an dich selbst #1 (1- 20)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.