Spiegelwand -Montessori im Seidenraupenkätzchenhaus

Uiii – Schaaatz!? Baust du mir das das!? Wie oft mein Mann das gehört hat, seit wir Eltern sind, könnt ihr euch sicher denken.

Heute erzähle ich euch von der Spiegelwand! Unser Kind mag Spiegel sehr, sie verfolgt ihre Bewegungen, Mimik und Gestik oder macht mit mir Faxen über den Spiegel. Ich dachte mir dann so, dass es doch schön wäre, wenn sie einen Spiegel in ihrem Zimmer haben könnte. Gesagt – getan!

Ich wollte keinen echten Spiegel, also haben wir Spiegelfolie gekauft. Mein Mann hat einen „Spiegel“ mit Rahmen gebaut, ihn mit der Folie beklebt und noch einen Haltegriff angebaut. Der Griff ist zum Festhalten, Dranhängen oder später auch vielleicht als Ballettstange gedacht. Wer weiß!?

Sie findet die „Spiegelwand“ richtig toll! Hier ein Bild für euch!


Ich bin gespannt, wie dieser Spiegel über die Zeit genutzt wird.

Es ist 2108 und die Spiegelwand hängt noch. Sie war Ballett-Stange und Tanzspiegel. Momentan liegt eine Gymnastikmatte davor und das Baby hat seinen Spiegel für sich. Dort sind ein paar Elemente angeschraubt und es dient als Entdeckungsbereich.

Eure Leen

0 Kommentare zu “Spiegelwand -Montessori im Seidenraupenkätzchenhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.