Silke Koppitz – Regional Umgedacht

#Werbung & Verlinkung

Heute stelle ich euch Silke vor. Silke war vor langer Zeit in meiner Klasse, dann Parallelklasse und dann irgendwie gar nicht mehr in meinem Leben, sondern in der Welt unterwegs. Über ihren Podcast habe ich sie wiederentdeckt und freue mich heute sehr, euch ein brandneues *Regional-Umgedacht* präsentieren zu können. Heute für euch: Silke Koppitz und ihr Mutterglück Podcast-Magazin.

Wer bist du und was machst du so?

Hi, ich bin Silke, Mama der kleinen Thea und Frau von Martin.

Aufgewachsen bin ich in der Magdeburger Börde, seit 2010 wohnen wir aber in meiner Geburtsstadt und wohl schönsten Stadt der Welt, Berlin. Ich bin ein totaler Familienmensch, liebe es zu reisen und habe, wenn möglich, ein Buch in der Hand.

Momentan bin ich meistens im Garten zu finden, dort spiele ich mit Thea oder wir schauen uns gemeinsam die Gräser, Blätter und Wolken an. Wenn es das Wetter nicht zulässt sind wir auch mal in unserer Wohnung unterwegs und üben gerade stehen und die ersten Schritte. Eine total aufregende Zeit!

Abends und auch mal am Wochenende findest du mich oft am Mikrofon, wo ich Folgen für das Mutterglück Podcast-Magazin einspreche. Der Podcast liegt mir sehr am Herzen und ich versuche, damit so vielen Müttern (und allen Frauen, die Mutter werden möchten) wie möglich einen Ort zu bieten, an dem sie inspiriert werden, Neues lernen und sich verstanden fühlen können. Ich habe den Podcast als Magazin konzipiert, das heißt, es gibt jeden Montag eine neue Folge aus einem der fünf Bereiche: Aus aller Welt, Gesundheit & Kraft, Beruf & Berufung, Herz & Seele und Mutter & Kind. Je nach Thema bin ich allein am Mikrofon oder lade mir eine Expertin ins Gespräch ein.

Und da wir Mamas uns ja selten langweilen, gibt es das Magazin für die Ohren – damit du es dabei haben kannst, wenn es dir passt. Im Auto, zu Hause oder abends im Bett – du entscheidest!

Was hat dich zum Umdenken bewegt?

In meiner Schwangerschaft habe ich so ziemlich jeden Blog, jedes Buch und jede Kolumne verschlungen, die ich über die Schwangerschaft und das Muttersein gefunden habe. Ein Thema habe ich jedoch vermisst – die Reise, auf die wir Frauen uns selbst begeben, wenn wir Mütter werden. Eine ehrliche Konversation dazu, was das mit uns und unserem Selbstverständnis macht, mit unseren Partnerschaften und unseren Lebenszielen. Und natürlich auch, wie wir den Spagat aus Mama sein und Frau bleiben am besten schaffen können.

Also habe ich mich entschieden, mit dem Mutterglück Podcast meinen kleinen Teil dazu beizutragen, dass diese Themen auch Teil der Konversation werden.

Wo findet man dich?

Hören kannst du das Mutterglück Podcast-Magazin bei iTunes, Spotify, Google Podcasts oder deiner liebsten Podcast App.

Und wenn dir der Podcast gefallen hat, du noch Vorschläge für Themen oder Gäste hast oder einfach Teil der Community sein möchtest, dann schau gern auf Instagram unter @fraukoppitz oder auf der Facebook Seite Mutterglück Podcast vorbei. Ich freue mich total, von dir zu hören. Außerdem arbeite ich gerade an meiner Seite www.silkekoppitz.com – das wird der neue Heimathafen für alle Infos rund um den Podcast und meine weiteren Projekte.

Danke liebe Silke! Lass Silke doch ordentlich Daumen und Likes auf ihren Seiten da! Dann verpasst ihr keine Podcast-Folge mehr.

Eure Leen